Turnen Tischtennis Badminton Handball Tanzen Laufen/Walking Gymnastik Senioren Ballsport Sportabzeichen

Kreisturnwettkampf 2012

Gerätturnen ist und bleibt eine schöne Sportart

 29. Kreisturnwettkampf als turnerischer Jahreshöhepunkt im Turnkreis Friesland – TuS Glarum erfolgreich wie eh und je

Am vergangenen Wochenende hieß es für die Glarumer Turnerinnen und Turner wieder: Ran an die Geräte!

Der Kreisturnwettkampf ist das größte breitensportliche Ereignis in Friesland in der Sportart Gerätturnen und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, natürlich auch in unserem Verein.

„Der Turnsport ist und bleibt eine beständige und verlässliche Größe im Rahmen der zahlreichen Aktivitäten Frieslands. In vielen Vereinen wird gottlob das Kinderturnen angeboten und auch gut angenommen. So natürlich auch bei uns im TuS Glarum. Das ist gut so.“ befindet der verantwortliche Abteilungsleiter Turnen, Reinhard Milter.

Eine (noch) gute Beteiligung von 32 und 2! Jungen aus Glarum kennzeichnete auch in diesem Jahr den Turnwettkampf des Turnkreises. Im Verein wurde ganz gezielt auf diesen Tag hin gearbeitet und die große Resonanz bei den Kindern und deren Eltern belohnt die harte Arbeit und auch den Einsatz der Trainerinnen und Trainer in den Vereinen in den abgelaufenen letzten zwölf Monaten“, so Milter.

Obwohl alle mächtig angespannt und aufgeregt waren, zeigten die Glarumer Mädels und Jungen dann doch beachtliche Leistungen an den Turngeräten. Groß war dann auch der Beifall der zahlreichen Zuschauer auf der vollbesetzten Tribüne. Geturnt wurde in den Standarddisziplinen der Frauen und Männer, am Barren, Boden, Reck, Schwebebalken und Sprung. Aus einem vorgegebenen Elementekatalog konnte sich jeder/e Teilnehmer/in eine dem eigenen Leistungsniveau entsprechende Übung in Form einer Kür zusammenstellen, die dann je nach Schwierigkeitsgrad der ausgewählten Teile mit mehr oder weniger Grundpunkten versehen war. Die Kampfrichter hatten die verantwortungsvolle Aufgabe, die technische Ausführung der turnerischen Teile zu begutachten und zu werten. Geturnt und gewertet wurde in zwei verschiedenen Wettkampfklassen, der A (Allgemein) - Klasse und der S (Spezial) - Klasse. In der S – Klasse turnen die Mädchen und Jungen, welche im zurückliegenden 12- Monatszeitraum bereits die vom Deutschen Turnerbund (DTB) vorgeschriebenen Pflicht – oder Kürübungen bei anderen Kreis- / Bezirkswettkämpfen gezeigt haben. Die gezeigten Leistungen in dieser Klasse erfüllen im Grundsatz erhöhte Ansprüche und sind im Leistungsspektrum deutlich komplexer. Damit ist der Kreisturnwettkampf (Teileturnen) sehr variantenreich und damit eine willkommene Gelegenheit zum Einstieg in das Leistungsturnen.

Anhand der Noten der Kampfrichterinnen und Kampfrichter ergab sich dann die Einzelwertung in den jeweiligen Jahrgängen. Außerdem wurde bei den Jungen und Mädchen, wie immer ein Vereinssieger gekürt. Für die Platzierungen ihrer Turnerinnen und Turner bekamen die entsendenden Vereine Punkte in der Skala von 1 bis 10.

Bei den Jungen starteten drei Vereine (TuS Oestringen, TuS Glarum und der HFC) in der A-Klasse. Aufgrund der geringen Starteranzahl  konnte hier der TuS Glarum nur den dritten Platz belegen. Das ist aber nicht dramatisch. Denn in der Jahrgangseinzelwertung waren unsere beiden Turner Lukas Töben und Henrik Albers nicht schlecht – sie erturnten sich in ihrer Altersklasse Platz 1 und 2.  

Bei den Mädchen wurde am Samstagnachmittag in der S-Klasse geturnt. Insgesamt 51 Turnerinnen aus vier Vereinen (TuS Glarum, HFC, TuS Sillenstede und TuS Oestringen) traten zum Kampf um Plätze und Medaillen gegeneinander an. Auch hier ergab sich ein durchweg buntes Bild bei der Siegerehrung, denn alle Vereine waren ungefähr gleichmäßig auf den Treppenplätzen vertreten. „Für mich als Glarumer Trainer ist das eine schöne Situation, unsere Mädels sehr gut auf den Treppenplätzen vertreten zu sehen“. In der Vereinwertung wurde es an der Spitze noch einmal spannend, als der TuS Oestringen mit gerade mal vier Punkten Vorsprung vor dem TuS Glarum den Vereinspokal ergattern konnte. Am Sonntag ging die A –Klase der Mädchen mit 71 Turnerinnen aus acht Vereinen an den Start. Auch hier konnten alle Vereine ein gutes Leistungsbild ihrer Mädels feststellen und ein positives Fazit unter ihre Trainingsarbeit ziehen. Der Vereinspokal ging, übrigens nun zum fünften Mal hintereinander an den TuS Glarum.

In Erinnerung und zum Gedenken an die im letzten Jahr verstorbene, äußerst tatkräftige Turnkreismitarbeitern (und unsere nicht zu vergessende) Traute Breckwoldt wurde ihr zu Ehren ein neuer Pokal ausgeturnt. Diesem liegt ein anderer Vergabe- und Berechnungsmodus zugrunde, sodass auch Vereine mit einem kleinen Entsendekontingent in den Genuss eines Pokals kommen können. Als erster Verein konnte der TuS Sande diesen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

An der sehr gut durch den TuS Glarum geführten Cafeteria wurden Zuschauer wie Aktive mit Kuchen und Getränken versorgt. Leckere Früchte wie Äpfel, Bananen und Möhren, aber auch ein Würstchen und ein Stück Kuchen wurden kostenlos an die aktiven Turnerinnen und Turner verteilt.  

Die wiederum zahlreich erschienenen Eltern, Zuschauer und Freunde des Turnsports sparten nicht mit wohlwollendem Beifall, vor allem bei der Siegerehrung. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin erhielt eine Urkunde und die 3 Erstplazierten eines Jahrganges wurden mit Medaillen belohnt. Freudige Gesichter bei der Siegerehrung waren der Lohn für das Orga-team und die Gewissheit, dass auch im nächsten Jahr dieser Wettkampf im Reigen der Turnkreis – und Vereinsveranstaltungen nicht fehlen wird.

Denn dann heißt es: Kreisturnwettkampf in Friesland - 30 Jahre dabei!!  

» Zur Bildergalerie

Glarumer Ergebnisse:

 A –Klasse Jungen: 

Jahrgang 1999 

1 Albers, Henrik  41,55
2 Töben, Lukas   40,30 

S – Klasse Mädchen: 

Jahrgang 2005 

1 Oeltermann, Joy Christin   28,10
3 Zumdick, Brigit                     26,60 

Jahrgang 2003 

1 Merkel, Lena                38,60
2 Neumann, Annika       31,85
6 Hammoud, Mariam    24,95
7 Thomßen, Luisa          21,95 

Jahrgang 2002 

3 Merkel, Hanna       39,65
5 Becker, Sarah        35,55
8 Töben, Carina       23,05 

Jahrgang 2001 

1 Weinstock, Marlene   49,25
2 Reents, Wenke           40,20 

Jahrgang 2000 

1Krupa, Elin                42,35 

Jahrgang 1999 

2 Ullrich, Kea              44,00 

Jahrgang 1998 

3 Reents, Nele                     39,20
4 Grimmelt , Anna-Maria     36,70 

Mädchen A – Klasse 

Jahrgang 2005 

2 Harms, Amke    17,80
4 Mai, Saskia        12,60 

Jahrgang 2004 

1Greift, Aliah Naja   27,65
2 Koffi, Rebecca      26,00

Jahrgang 2003 

3 Kolbe, Laura      24,20         
8 Hobbie, Hille      17,90 

Jahrgang 2002 

5 Seidler, Celine    21,15 

Jahrgang 2001 

3 Mülder, Bianca                23,60
4 Remmers, Katharina     22,25
6 Börchers, Anabel            20,85 

Jahrgang 2000 

4 Schlossarek, Benita        17,95 

Jahrgang 1999 

1 Albers, Emily                 37,75 

Jahrgang 1998 

1 Janßen,  Julia             31,20 

Jahrgang 1997 

2 Schundelmeier, Xenia    44,50
4 Steffens, Linda                28,70 

Jahrgang 1996 

1 Beier, Mandy              43,90 

Jahrgang 1995 

1 Broda, Imke                31,10