Turnen Tischtennis Badminton Handball Tanzen Laufen/Walking Gymnastik Senioren Ballsport Sportabzeichen

Kreisturnwettkampf 2013 [update]

Pure Freude am Turnen



» weitere Bilder in der Bildergalerie

Am vergangenen Wochenende hieß es für die Glarumer Turnerinnen und Turner wieder: Ran an die Geräte und zeigen, was man kann!

Der Kreisturnwettkampf ist das größte breitensportliche Ereignis in Friesland in der Sportart Gerätturnen und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit in den hiesigen Vereinen, so auch im TuS Glarum. Insgesamt hatten sich 40 Glarumer Mädels und 4 Jungen für diesen Wettstreit angemeldet. Das Team unter Leitung von Kreisfachwart (und unserem Trainer) Reinhard Milter gestaltete am vergangenen Wochenende (09. und 10. März) in der Schortenser Sporthalle an der Beethovenstraße den diesjährigen Kreisturnwettkampf bereits zum 30. Mal für die Mädchen und zum 25. Mal für die Jungen. „Hier handelt es sich schon um eine Traditionsgröße“, so Milter, „und die hohe Anzahl der Anmeldungen von 195 Mädchen und 31 Jungen aus insgesamt neun friesischen Vereinen zeigt deutlich, dass das Gerätturnen zwar eine Rand-, aber eben keine Trendsportart ist. In den Vereinen wird ganz gezielt auf diesen Tag hin gearbeitet.“

Zum Jubiläum hatte sich das Orga Team unter Milters Leitung bereits im Vorfeld einiges einfallen lassen. So konnten nicht nur drei Gastvereine aus den benachbarten Turnkreisen Wilhelmshaven (WTB), Ammerland (TuS Ofen) und Aurich (SUS Strackholt) ihre Turnerinnen und Turner entsenden, sondern es standen auch spektakuläre Showeinlagen auf dem Tagesprogramm. Turnerinnen und Turner des MTV Wittmund präsentierten ihre einstudierten Turnvorführungen an zwei Parallelbarren und auf dem Airtrack und die Sportakrobatinnen des TSR Olympia aus Wilhelmshaven mit ihrer Showgruppe „Impetus Gymnacro“ zeigten ihre neueste, auch beim Feuerwerk der Turnkunst dargebotene Choreografie. Das absolute Highlight jedoch war der Auftritt der Bundesligaturnerin Lina Philipp aus Hannover mit ihrem turnerischen Können am Boden und am Schwebebalken. Die Zuschauer, aber insbesondere die jungen Turnerinnen staunten nicht schlecht, als sie die akrobatischen Fähigkeiten dieser talentierten jungen Kunstturnerin bewundern duften. Live und in Farbe bekommt man so etwas in der ländlichen Provinz eher selten zu sehen. Lina Philipp konnte sich vor Applaus kaum retten und musste verständlicherweise so manches Autogramm vergeben. Darüber hinaus wirkte sie aktiv bei der Vergabe der Urkunden und Medaillen im Rahmen der Siegerehrung mit. Frieslands Nachwuchsturnerinnen waren begeistert.

Bei den Jungen startete unser Verein mit vier Jungen aus Utes Gruppe der Turnminis. Alle Jungen kamen aus dem Jahrgang 2007 und waren auch in demselben konkurrenzlos, mussten also gegen sich selbst turnen. Das tat der Stimmung in dieser Riege aber keinen Abbruch. So siegte Magnus Leitner mit 13,25 Punkten vor Romke Harms und Leon Hegebarth. Platz vier belegte Till Harms.  

Bei den Mädchen wurde am Sonntagvormittag in der S-Klasse geturnt. Insgesamt 67 Turnerinnen aus vier Vereinen (TuS Glarum, HFC, TuS Sillenstede und TuS Oestringen) traten zum Kampf um Plätze und Medaillen gegeneinander an. Auch hier ergab sich ein durchweg schönes Bild für den TuS Glarum. In nahezu allen Jahrgängen waren Glarumer Turnerinnen auf den vorderen Plätzen – außerdem turnten alleine 5 Ladies für den TuS. In der Vereinswertung landeten allerdings unsere Mädels ganz knapp hinter dem TuS Ostringen auf dem 2. Platz. Am Sonntagnachmittag ging die A–Klasse der Mädchen mit 122 Turnerinnen aus 11 Clubs an den Start. Hier konnten die Mädchen unseres Vereins ihre Stärke voll zur Geltung bringen und holten den Pokal zum sechsten Mal in Folge nach Hause. Nun bleibt auch dieser Pokal für immer in unserer Pokalvitrine.   

An der wieder mal durch unseren Verein sehr gut geführten Cafeteria wurden Zuschauer wie Aktive mit Kuchen und Getränken versorgt. Leckere Früchte wie Äpfel, Bananen und Möhren, aber auch Kuchen wurden kostenlos an die aktiven Turnerinnen und Turner verteilt.

Bilder folgen
Ergebnisse Jungen A – Klasse:

Jahrgang 2007:

1. Platz    Leitner    Magnus    13,25 P
2. Platz    Harms    Romke      11,00 P
3. Platz    Hegebarth    Leon    10,30 P
4. Platz    Harms    Till    10,05 P


Ergebnisse Mädchen S – Klasse:

Jahrgang 2005:

2. Platz    Zumdick    Brigit    28,70 P
3. Platz    Oeltermann    Joy    28,10 P

Jahrgang 2004:
7. Platz    Dongauser    Angelina    21,15 P

Jahrgang 2003:
1. Platz    Merkel    Lena    34,40 P
3. Platz    Neumann    Annika    30,70 P
6. Platz    Hammoud    Mariam    25,25 P

 Jahrgang 2002:
1. Platz    Merkel    Hanna    35,45 P
4. Platz    Becker    Sarah    29,40 P

Jahrgang 2001:
1. Platz    Reents    Wenke    36,30 P
2. Platz    Weinstock     Marlene    36,15 P
7. Platz    Mülder    Bianca    21,30 P

Jahrgang 2000:
2. Platz    Krupa    Elin    29,90 P

Jahrgang 1997:
1. Platz    Schundelmeier    Xenia    34,35 P
4. Platz    Steffens    Linda    29,70 P

Jahrgang 1994 – 1973 „Ladies List“:
3. Platz    Rodenbach    Imke    42,10 P
4. Platz    Pionke    Wiebke    41,85 P
5. Platz    Huber    Lydia    41,35 P
6. Platz    Kloth    Nadine    37,50 P
7. Platz    Freymuth    Christine    37,30 P


Ergebnisse Mädchen A – Klasse:

Jahrgang 2007:

3. Platz    Dörjes    Sölve    13,00 P
5. Platz     Wessles    Caroline    12,05 P
11. Platz    Janssen    Tamara    7,75 P

Jahrgang 2006:
3. Platz    Hegebarth    Emily    16,05 P
4. Platz    Metzger    Marie-Sophie    15,70 P
5. Platz    Burmester    Lilly    15,30 P

Jahrgang 2005:
4. Platz    Harms    Amke    19,65 P
6. Platz    Brandt    Kyara    19,20 P
7. Platz    Dörjes    Sontje    18,45 P
14. Platz    Mai    Saskia    13,60 P

Jahrgang 2004:
9. Platz    Christians    Lea Michelle    17,20 P

Jahrgang 2003:
9. Platz    Kolbe    Laura    19,50 P
10. Platz    Hobbie    Hille    19,10 P
 
Jahrgang 2002:
6. Platz    Seidler    Celine    21,00 P

Jahrgang 2001:
5. Platz    Leitner    Saskia    29,00 P
11. Platz    Wehneit    Alina    19,00 P

Jahrgang 2000:
8. Platz    Schlossarek    Benita    16,60 P